Erstanlagen

Das virtuelle Stadtwerk steuert zunächst eine Anlage im Schwimmbad Fischeln und eine weitere in einem Mehrfamilienhaus der Wohnstätte an der Kölner Straße.

Wenn in nächster Zeit weitere Mini-BHKW eingebunden sind, kommt man der Energiezukunft noch näher.
Die SWK könnte dann Mini-Kraftwerke in geeigneten Gebäuden montieren und als KWK-Wärme-Contractings betreiben: Die SWK betreuen die Technik im Keller, der Verbraucher zahlt den Verbrauch.